SwaF-Mitglieder Masud & Stefanie für „Menschen.Würde.Österreich“

Vahid im Führerhaus seines LKW
Wie Start-with-a-Friend-Mitglieder in der Corona-Krise helfen, die Grundversorgung zu sichern
Juni 3, 2020
SwaF - Teamfoto
Wir sind SwaF: Unser Team stellt sich vor
April 6, 2021
Stefanie und Masud auf der Bühne bei M.W.Ö.

Zwei unserer Community-Mitglieder sowie unsere Vereinsleiterin Judith waren beim 4. Vernetzungstreffen der Zivilgesellschaft im Oktober 2020 dabei und haben ihre ganz persönliche Sicht auf Flucht, Migration und Solidarität dargestellt. Die Allianz „Menschen.Würde.Österreich“ setzt sich für Projekte, Vereine und Initiativen rund um die Thematik Flucht, Integration und Menschenrechte ein und zeigt auf, wie Vereine wie SwaF und die Zivilgesellschaft zu einem stärkeren Miteinander ohne Vorurteile beitragen. Stefanie und Masud haben gemeinsam auf der Bühne ihre Geschichte erzählt und im Dialog erörtert, was für die beiden Gesellschaft bedeutet.

Stefanie:

Ich war wie die anderen, wie die meisten, wie viele von uns.
Zumindest dachte ich das…

Ich war mitten in Verwirrung, Angst, Unsicherheit, Misstrauen und Unwissenheit.
Ich war verwirrt, ängstlich, unsicher, verängstigt, misstrauisch und unwissend.
Ich war nicht mutig, denn ich war in meiner Blase drinnen und habe nicht gewusst, wie die Realität aussieht, ich wollte träumen

Aber jemand hat mich aus diesem Traum geweckt, aus diesem Albtraum…
Danke Nachbarin, danke Freundin, dass du an meine und viele andere Türen geklopft hast.

Da sind Menschen, Flüchtlinge, aber in erster Linie Menschen
Mit den gleichen Bedürfnissen, den gleichen Ängsten, den gleichen Schwierigkeiten.

Sie haben auch den Wunsch, gesehen zu werden, anerkannt zu werden und ein gutes Leben zu führen. Das ist auch mein Wunsch.

Diese Realität ist nicht nur schön und manchmal würde ich gerne in meinen Albtraum von Unwissen zurückgehen. Manchmal möchte ich auch flüchten, vor der Flucht flüchten und mich ganz verschließen.

Lange, zu lange, habe ich das getan. Doch schließlich habe ich meine Tür geöffnet.
Und was mir begegnete, war mehr als ich erwartet hatte…

Masud:

Hallo, ich bin ein Mensch. Ich bin an einem Tag hier angekommen, der für mich noch „Gestern“ heißt.

Ich möchte dir etwas sagen, aber zuerst habe ich Fragen an dich:
Würdest du mir beibringen, Gesellschaft auf Deutsch zu schreiben?

Masud und Stefanie:

Ja, Gesellschaft:

G für Gemeinsam
E für Einfühlsam
S für Symbiose
E für Engagieren
L für Liebe
L für Lernen
S für Sozial
C für Charakter
H für Herausfordern
A für Anerkennen
F für Freiheit
T für Teilen

Danke sehr! Und wie kann ich Österreich schreiben?

Ja, Österreich:

Ö für Öffnen
S für Solidarität
T für Toleranz
E für Ehrwürdig
R für Respektieren
R für Rückhalt
E für Erkenntlich
I für Immer
C für Chance
H für Humanität

Stefanie und Masud auf der Bühne bei M.W.Ö.
Stefanie und Masud auf der Bühne bei M.W.Ö.

Habt auch ihr solche Wortspiele für uns und wollt uns mitteilen, was ihr über das Thema Flucht, Integration, Gesellschaft und ein besseres Miteinander denkt? Dann schickt uns gerne eine Nachricht mit euren Ideen an stefanie.khier@start-with-a-friend.at!

Weiterführende Links: